Cookies

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Seitenbereiche

Umsatzgrenze zur Festlegung der Buchführungspflicht

Steuernews-TV Januar 2022

Umsatzgrenze zur Festlegung der Buchführungspflicht

Für Gewerbetreibende besteht eine steuerrechtliche Buchführungspflicht. Mit dem Abzugsteuerentlastungsmodernisierungsgesetz wurde die Berechnungsweise für die Umsatzgrenze zur Festlegung der Buchführungspflicht angepasst. Wann diese Neuregelung erstmalig anzuwenden ist und was Sie nun als gewerblicher Unternehmer tun müssen, erfahren Sie jetzt bei uns in Steuernews-TV.

Erscheinungsdatum:

Trotz sorgfältiger Datenzusammenstellung können wir keine Gewähr für die vollständige Richtigkeit der dargestellten Informationen übernehmen. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen im Rahmen unserer Berufsberechtigung jederzeit gerne für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Textabschrift des Videos (Transkription)

Umsatzgrenze zur Festlegung der Buchführungspflicht

Grundsätzlich besteht für Gewerbetreibende eine steuerrechtliche Buchführungspflicht, wenn sich eine solche auch nach dem Handelsgesetzbuch ergibt. Mit dem Gesetz zur Modernisierung der Entlastung von Abzugsteuern (Abzugsteuerentlastungsmodernisierungsgesetz) wurde die Berechnungsweise für die Umsatzgrenze zur Festlegung der Buchführungspflicht angepasst. Laut Bundesfinanzministerium ist die Neuregelung erstmalig auf Umsätze der Kalenderjahre, die nach dem 31.12.2020 beginnen, anzuwenden.

Die neue Berechnungsmethode für die Umsatzgrenze kommt effektiv einer Erhöhung der Grenze für die Buchführungspflicht gleich. Gewerbliche Unternehmer sollten ihre Buchführungspflichten unter Verwendung der neuen Berechnungsmethode prüfen. Falls die Umsatzgrenze nach neuer Berechnung einmalig überschritten wird, gewährt die Finanzverwaltung auf Antrag eine Befreiung.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.

Achtung: Täglich Aktuelles zum Thema Corona (COVID-19) finden Sie hier:

COVID-19 Aktualisiert am 27. Januar 2022 14:51